FitLine SportLifestyle

Personal Trainer unterstützen die Fitnessziele ihrer Kunden, indem sie allgemeine Empfehlungen dazu geben, welche Ernährung die Trainingseinheiten besonders gut ergänzt. Natürlich haben nicht alle Trainer den gleichen Ansatz. Deswegen geben sie auch nicht alle die gleichen Sport- und Ernährungs-Tipps.

Raul Gabellini

So ist zum Beispiel Raul Gabellini, international zertifizierter Fitness und Personal Trainer, kein Fan von Kohlenhydraten. Allerdings lehnt Raul Kohlenhydrate nicht kategorisch ab. Stattdessen vermeidet er hauptsächlich Reis, Pasta und Brot. „Denn es gibt unzählige andere Quellen von Kohlenhydraten wie Süßkartoffeln, Bete, Mais, Linsen und Kidneybohnen,“ betont Raul. „Selbst Kartoffeln sind gut, solange sie nicht mit Fett weiterverarbeitet werden,“ fügt er noch hinzu.

Vor Trainingseinheiten müssen seine Kunden darauf achten, dass sie genug Energie haben – die brauchen sie. Schließlich kommen sie nicht nur für Pilates und Yoga zu ihm, sondern auch für intensive Workouts, bei denen sie viele Kalorien verbrennen. Prinzipiell rät er, 3 Stunden vor dem Training zu essen.

Reich an Proteinen 

Alle Normalos, die ihre Körper in Form bringen wollen, sollten 2-3 Mal die Woche Sport betreiben und sich Protein-reich ernähren. Raul empfiehlt leichte Mahlzeiten, die den Körper schnell mit Energie versorgen. Dazu zählen magere Proteine (weißer Fisch und Fleisch, Eiweiß, Tofu, Hüttenkäse) und nährstoffreiches Gemüse. Gegrillte Hühnchenbrust mit Pellkartoffeln bieten sich optimal an. Sollte man immer noch Hunger verspüren, kann man auch bis zu einer Stunde vorm Training eine leichte Suppe essen (z.B. Möhrensuppe).

Das Fast Food der guten Sorte 

Bei Trainingseinheiten früh am Morgen heißt es: „Zeit ist Geld“. Deswegen hat Raul für alle „Zeitlosen“ eine schnelle Frühstücksnummer, die ganz einfach zubereitet ist: Zwieback mit Hüttenkäse, Honig und Marmeladen (aber Achtung: Marmelade sollte keinen Zuckerzusatz enthalten. Am besten ist sie natürlich selbstgemacht!). Wenn man einen gesunden Snack für unterwegs braucht, kann man zu Apfelmus greifen (auch hier ohne Zuckerzusatz!). Natürlich kann man auch hier zu den FitLine’s ProShape All-in-1s und ProShape 2 gos greifen, die immer eine tolle, leckere und stressfreie Alternative für unterwegs sind.

Viele Wege führen nach Rom. Und so gibt es wahrscheinlich ebenso viele Ernährungsweisen, auf dem Weg zu körperlicher Fitness. Das Stichwort ist „Balance”. Das bedeutet gleichzeitig, dass man die Ernährung ständig anpassen muss. Denn je mehr Muskeln man aufbaut, desto mehr Energie braucht der Körper auch zum Verbrennen.

Raul Gabellini

Raul Gabellini ist ein international zertifizierter Kraft- und Konditionstrainer, Fitness und Personal Trainer, sowie zertifizierter Ernährungs- und Pilates-Trainer. Seit 2012 besitzt und betreibt er Fitnessstudios. Außerdem betreut er die Herrenmannschaft von Kärjeng Handball seit 2015 als Fitness Trainer. Er feierte bereits zwei Erfolge mit ihnen: Sieg des Luxembourg Cups 2015 und Sieg der Luxembourgish Championship 2018.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare