Neuigkeiten

Dr. Tobias Kühne
geboren in Gütersloh im Jahr 1957.
PM-International Chief Science Officer and Leiter des Wissenschaftlichen Beirats.
Führender FitLine Produktakademie Expertenredner

Dr. Tobias Kühne nutzt die FitLine Produkte seit fast 20 Jahren und steckt seit mehr als 15 Jahren den Wissenschaftliche Beirat von PM-International mit seiner Begeisterung an. Ursprünglich Hausarzt mit einer Zusatzausbildung in den Bereichen Naturheilkunde, Chiropraktik, Sportmedizin und Ernährungswissenschaft, um nur einige zu nennen. Er hatte zwei Praxen für hausärztliche Behandlungen, Naturheilkunde und Komplementärmedizin und ist seit mehr als 18 Jahren ein sehr gefragter Referent. Außerdem veranstaltet er mit seinem Team unter anderem die Produktakademien.

 

Forschung, die die Welt verändert…

Leiter der Abteilung für Forschung & Entwicklung und Leiter des PM-Expertenteams, Dr Tobias Kühne  sitzt in seinem Bürostuhl in seinem Eckbüro im weltweiten Hauptquartier der PM-International AG in Schengen. Wissenschaftliche Bücher, Grafiken und andere Publikationen stapeln sich auf seinem Schreibtisch und in den Regalen. Eine einzelne Basketball-Spielfigur lukt aus den Dokumentenstapeln hervor. Es ist Hochsommer und die Temperaturen lassen daran keine Zweifel aufkommen. Die brennende Hitze an diesem Montagnachmittag kämpft gegen das Summen der Klimaanlage an. Während Dr. Kühne, der gerade ein wissenschaftliches Papier zur Bioverfügbarkeit von NTC® sucht, scheint die Hitze nicht im Geringsten zu stören. Im Gegenteil. Man sieht ihn selten ohne ein freundliches Lächeln im Gesicht. Egal, ob er gerade auf einer PM-Bühne vorträgt, FitLine-Produkte auf einer Business Academy vorstellt, ein rotes Band durchschneidet oder wie heute einfach nur an seinem Schreibtisch sitzt.

Er hebt den Blick vom Dokument in seiner Hand, setzt sich hin und wendet den Blick in die Ferne, gesäumt von Weinbergen. Das Summen der Klimaanlage lässt nach. Dr. Kühne dreht sich in seinem Bürostuhl um und erzählt von seiner Erfahrung mit PM-International: “Wissen Sie”, sagt er, “wenn ich an 2015 zurückdenke, während meiner ersten Jahre mit PM-International, sah mein Alltag noch ganz anders aus. Ich beschäftigte mich vor allem damit, im Labor täglich Proben zu entnehmen und Tests durchzuführen. Die Teams waren noch etwas kleiner und es gab weniger E-Mails zu beantworten. Dennoch hat meine Arbeitsbelastung nie abgenommen. Wir hatten große Pläne und eine klare Vision. Unsere Hauptaufgabe war und ist immer noch neue hochwertige Produkte für Gesundheit, Fitness und Schönheit zu entwickeln. Gleichzeitig arbeiten wir unaufhörlich daran die Bioverfügbarkeit der FitLine-Produkte zu erhöhen indem wir neue Rezepturen entwickeln, alte Rezepturen verbessern, Zutaten ersetzen und unsere Rezepturen rund um unser NTC® überarbeiten und somit schlussendlich auch die Lebensqualität unserer Kunden verbessern.”

Das Bedürfnis nach Produktqualität und Sicherheit kommt nie aus der Mode

Dr. Kühne greift nach einem leeren Glas und einen PowerCocktail-Sachet aus der Schublade. Er hört kurz auf zu reden, reißt das Sachet auf und schüttet es in das Glas. Er füllt das Glas mit frischem Wasser, rührt es gründlich um und nimmt einen großen Schluck.

“Verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte nicht behaupten, dass die Anfangszeit bei PM besser oder schlechter war. Nur anders. Unsere zwei Hauptforschungsprojekte, glucoTOP mit LUXINNOVATION und ActiVitis mit LIST, verkörpern genau das, was wir als Gesundheitsunternehmen erreichen wollen. DIE Wende in der Entwicklungs- und Forschungsabteilung war wohl die Unterzeichnung der strategischen Kooperation mit LIST (Luxembourg Insitute for Science and Technology). Dank eines gemeinsamen Labors in Luxemburgs Forschungszentrum und einem großzügigen Zuschuss von 1,1€ Mio. von der Luxemburgischen Regierung, konnten wir unsere Forschungsbemühungen beträchtlich ausweiten. Gleichzeitig haben wir auch beim AcitVitis-Projekt in den letzten zwei Jahren Riesenschritte nach vorne gemacht. Ein Projekt das darauf abzielt Traubentrester-Reste in einem Upcycling-Prozess für die industrielle Verarbeitung aufzubereiten. Dabei sollen innovative, nachhaltige Verfahren zur Herstellung bioaktiver Nahrungsergänzungsmittel aus luxemburgischen Abfallprodukten des Weinbaus, herzustellen. In der Tat sind die anfänglichen Ergebnisse so erfolgversprechend, dass wir bereits nach Fertigungspartnern Ausschau halten.”

“Wie immer bei PM-International, ist es uns besonders wichtig auch gleichzeitig etwas zurück zu geben. Deshalb haben wir 2017 den ersten “LIST International Award in Bioinnovation” gesponsert für den Paul Spagnuolo und sein Team von der University of Guelph in Kanada ausgezeichnet wurden.”

Forschung in der Prävention ist unabdingbar

“Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir Ihren Wunsch nach Qualität ernst nehmen. Die größte Herausforderung für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, abgesehen von der Kooperation mit LIST, ist es die besten Zulieferer und Hersteller ausfindig zu machen. Wir arbeiten exklusiv mit Partnern zusammen die den GMP-Standard erfüllen und die höchste Reinheit garantieren können. Somit wird sichergestellt, dass die Produkte frei von Kontaminations- und Dopingstoffen. Dies wird in Zukunft ein zentraler Aspekt von Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika der Zukunft sein und PM-International ist jetzt schon Vorreiter in diesem Gebiet. Dies setzt logischerweise voraus, dass das Ziel unserer Abteilung, das der FitLine-Produkte und das der ganzen Nahrungsergänzungs- und Kosmetika-Industrie in Richtung Nutraceuticals sein muss. Um dorthin zu gelangen müssen wir weiterhin forschen, wie wir die Bioverfügbarkeit erhöhen können, wie Mikronährstoffe unser Wohlergehen beeinflussen und wie wir diese Nährstoffe natürlich und nachhaltig extrahieren können.

Der PowerCocktail, den Dr. Kühne eben noch umgerührt hatte, ist schon ausgetrunken. Ein kurzer Blick auf seine Armbanduhr verrät ihm, dass er bereits für ein anderes Meeting erwartet wird. Er setzt seine Brille auf – und mit der Brille kommt auch das gewohnt freundliche Lächeln zurück. Er steht auf und verabschiedet sich. Jedenfalls für jetzt. Vielleicht siehst du ihn ja bald auf einem unserer Events wieder?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare