PM Familie

2003 eröffnete PM-International seine Türen in Malaysia, die erste Niederlassung überhaupt in Asien. Von Anfang an leisteten Brenda (43) und Gary (47) Lim wichtige Pionierarbeit für eine der vielversprechendsten Märkte. Ihre Entscheidung für das Geschäft mit PM basierte auf Begeisterung (für die Produkte), Vertrauen (in die Werte der Firma), Wertschätzung (der Qualität) und Glaube daran, ihre persönlichen Ziele erreichen zu können. Heute sind Brenda und Gary im Gold President’s Team und zählen zu den Leaders of Excellence bei PM-International.

Vom Schatten ins Rampenlicht

Vor PM-International arbeitete Brenda im Laden ihres Vaters für Damen-Accessoires. Ähnlich arbeitete Gary mit seiner Mutter zusammen im familiengeführten Baumarkt. Manchmal hatte sie nicht mehr als 176 RM (ca. 40 EUR) auf ihrem Konto. 1998 wurde die neue BMW 3er Reihe in Penang, Malaysia, eingeführt. Ein absoluter Traum der beiden. Nur im Schutze der Dunkelheit trauten sie sich, das Auto zu bewundern. Gary erinnert sich: „Tagsüber konnten wir nicht zum Autohändler gehen, weil wir Angst hatten gefragt zu werden, ob wir das Auto kaufen möchten. Wir konnte es uns nicht leisten und wollten es nicht zugeben“. Also warteten sie bis es dunkel war. Gegen 23 Uhr, lange nach Ladenschluss. Nur die Glasfassade des hellen Ausstellungsraumes erlaubte freie Sicht auf die angestrahlte BMW 3er Reihe. Gary versprach: „Gib mir etwas Zeit. Irgendwann bringe ich dieses Auto nach Hause“.

Brenda, CK Yung (Vorsitzender von PM-Malaysia) und Gary

Transparenz schafft Vertrauen

Brenda und Gary wurden zum ersten Mal durch das FitLine-Produkt Activize auf PM-International aufmerksam. Sie waren begeistert vom Effekt. Schon bald interessierten sie sich dafür, Vertriebspartner bei PM-International zu werden. Doch es war keine Entscheidung, die sie unüberlegt treffen wollten. Deshalb beschlossen sie, zuerst sicher zu gehen, dass PM-International genau die richtige Firma für sie ist. Sie reisten von Malaysia nach Deutschland und hatten die Möglichkeit, sich vor Ort alles ganz genau anzuschauen. Sie lernten Gründer und Vorstandvorsitzenden Rolf Sorg kennen, informierten sich über den Qualitätsstandard der Produkte und die Vorteile des Geschäftsmodells. Außerdem nahmen sie an einem exklusiven Dinner der 100 erfolgreichsten Vertriebspartner Teil und konnten dort aus erster Hand Erfahrungsberichte sammeln.

Nach ihrer Rückkehr stand ihr Entschluss fest: „Wir wollten sicher gehen, dass dies die beste Geschäftsmöglichkeit für uns ist. Wir sahen uns darin bestätigt und waren davon überzeugt, genau das gefunden zu haben, was wir gesucht habe: eine einzigartige Firma, deren Produkte das Herzstück sind und die international durch Patente abgesichert sind“, sagt Gary. Brenda ergänzt: „Es ist nicht einfach eine internationale Plattform zu finden, wo man sich mit allen Spitzen-Partnern umgeben kann. Wir teilen Wertvorstellungen. Wir mussten feststellen, dass wir doch alle sehr ähnlich sind, obwohl wir aus anderen Ländern und Kulturen kommen. Aber wir lieben die gleichen Dinge. Wir lieben die Produkte, und wir lieben die Firma. Es fühlt sich nicht an, als würden wir für eine Firma arbeiten, man fühlt sich einfach wie zuhause“!


Brenda und Tochter Hui Xin. 

Entschlossen zum Ziel

In ihren 16 Jahre bei PM-International haben Brenda und Gary alle Höhen und Tiefen des Geschäfts miterlebt. Positiv zu bleiben ist einfach, solange alles gut läuft. Doch es sind vor allem die schwierigen Zeiten, aus denen wahre Führungsgrößen hervorgehen. Gary sagt: „Wir sind immer noch hier, weil wir Probleme lösen. Man scheitert nicht im Direktvertrieb. Man gibt auf. Das ist nur eine Ausrede“. Brenda erklärt genauer: „Manchmal haben wir jede Menge Probleme und kommen uns verloren vor. Wie reagieren wir? Wir gehen wieder zurück zum Ursprung. Das ist das Einzige, was uns weiter vorantreibt. Direktvertrieb und Ehe sind in dieser Hinsicht sehr ähnlich. Wenn man das Gefühl hat, dass es nicht mehr länger knistert, muss man das Feuer neu entfachen. Im Direktvertrieb funktioniert das durchs Sponsern. Die Geisteshaltung spielt eine ganz wichtige Rolle. Wenn du erfolgreich sein willst, musst du dich ganz bewusst dafür entscheiden, es zu schaffen“.

Brenda und Gary Lim haben sich eindeutig dafür entschieden. Für ihre Tochter Hui Xin (12), für ihre Eltern, Brüder und Schwestern, für sich selbst. Mit dem Traum, die BMW 3er Reihe zu fahren fing alles an. Nachdem sie sich für das President’s Team bei PM-International qualifiziert hatten, nahmen sie sogar in einer 5er Reihe Platz. Wie sich herausstellte, übertrafen sie mit PM-International ihre kühnsten Träume.  


Familie Lim beim Leadership von PM-International in Alpbach, Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare