PM We Care

Der 5. September mag der International Day of Charity sein, doch bei PM-International ist jeder Tag Anlass genug, unsere Herzen zu öffnen, um für Kindern auf der ganzen Welt eine bessere Zukunft zu schaffen.

Während 15 Jahren hervorragender Partnerschaft zwischen PM-International und World Vision, wurde bereits so viel erreicht. Als globales Unternehmen setzen wir uns dafür ein, die Leben Tausender Kinder, ihrer Familien und ihrer Gemeinden weltweit zu verbessern. Anlässlich der 25. Jubiläumsfeier von PM-International, überreichte World Vision Rolf und Vicki Sorg den Preis für “Largest Corporate Sponsor Worldwide”. Dieser Preis wurde erstmalig überreicht, um das langjährige Engagement von PM-International auszuzeichnen.[1] Momentan unterstützt das Charity-Programm der Firma “PM We Care” mehr als 1,300 Patenkinder.

Mit Hilfe von Teampartnern und Kunden, zaubert PM-International ein Lächeln auf Kindergesichter auf der ganzen Welt. So zum Beispiel Protima aus Bangladesch: In Bangladesch gehören etwa 2% der Bevölkerung ethnischen Minderheiten an. Sie leiden unter Intoleranz, Diskriminierung und Missachtung der Menschenrechte. Vielen dieser Menschen bleibt der Zugang zu Nahrung, Unterkunft und Bildung verwehrt. Protima gehört zu einer dieser ethnischen Minderheiten. Sie lebt zusammen mit ihren Eltern und zwei Geschwistern in einem Gebiet namens Bhaluka. Als kleines Kind dachte Protima immer, sie sei anders, als andere Menschen. Seit Dezember 2006 ist sie ein PM-Patenkind. Seitdem hat sie an zahlreichen World Vision Aktivitäten teilgenommen und viel gelernt. Jetzt weiß sie, dass sie eben nicht anders ist und sondern genau die gleichen Rechte hat, wie alle anderen. Heute ist Protima 17 Jahre alt, besucht die weiterführende Schule und hilft nebenher ihren Eltern auf dem Feld aus. Später möchte sie Ärztin werden und ihre Zukunft selbst bestimmen – anstatt dass es andere für sie machen.

Vorausplanen

Trotz aller Erfolge, liegt noch viel Arbeit vor uns. Und wir sind auf einem guten Weg. Mit einer stetig steigenden Zahl an Patenkindern ist der nächste große Meilenstein in greifbarer Nähe. Wenn PM es schafft, bis Ende 2018 noch 500 weitere Kinder zu unterstützen, dann kann gemeinsam mit World Vision ein eigenes sogenanntes Area Development Program (ADP) auf den Weg gebracht werden. Ein ADP ist ein langfristiges regionales Entwicklungsprojekt (ca. 15 Jahre), das gemeinsam mit Einheimischen geplant und durchgeführt wird. Diese Art von Projekten ist immer ganzheitlich und deckt viele Bereiche ab. Durch die Patenschaft sichert man den Patenkindern Zugang zu den Projektmaßnahmen und ein individuelles Monitoring. Durch ein ADP unterstützt PM nicht nur einzelne Kinder, sondern auch alle direkten und indirekten Begünstigten der Region (15.000-20.000 Leute). So kann weitaus mehr Menschen geholfen werden.

An diesem International Day of Charity lasst uns andere und uns selbst daran erinnern offene Herzen zu haben. Denn zusammen können wir die Welt für Kinder wie Protima zu einem besseren Ort machen.

Schaut euch dieses Interview mit Christoph Waffenschmidt, CEO von World Vision Germany, und Juliana Goessmann, Manager Corporate Engagement, an und findet heraus, was sie über die Zusammenarbeit mit PM-International zu sagen haben:

[1] Die Auszeichnung wurde unter allen Unternehmenssponsoren und deren Anzahl an Patenkindern ermittelt. Weder die gesamte Summe an Spendengeldern einzelner Firmen, noch Privatpersonen wurden dabei berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare