PM We Care

Heute ist der internationale Tag der Wohltätigkeit. Ein Tag, der mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, Menschen auf der ganzen Welt zu sensibilisieren und zu mobilisieren, die Lebensbedingungen anderer Menschen durch freiwillige Arbeit zu verbessern.

Der Wohltätigkeitsgedanke bei PM-International ist jeden Tag präsent, und zusammen mit World Vision setzen wir uns 365 Tage im Jahr dafür ein, dass unsere Patenkinder auf der ganzen Welt eine Chance auf eine bessere Zukunft bekommen. Wir nehmen den heutigen Tag zum Anlass, um eine freudige Geschichte von einem unserer Patenkinder aus Indien mit euch zu teilen.

Unser Patenkind Jasoda

Das ist Jasoda. Sie lebt mit ihrer Familie in Bundi, Indien und ist eines von 2.300 Patenkinder von World Vision und PM We Care. Jasodas Familie lebt in Armut. Ihr Vater Ramlaxman ist Schneider von Beruf und der alleinige Brotverdiener der Familie.

Jasoda und die neugeborenen Zicklein

Das geringe Einkommen reichte kaum, um die Familie zu ernähren und die Miete für das Haus zu bezahlen. Für Jasodas Familie gab es lange Zeit keine andere Einkommensmöglichkeit und keine Chance auf eine ausgewogene Ernährung.

Eines Tages wurden Jasoda, ihre Eltern und Geschwister von World Vision mit einer kleinen Ziege überrascht. Eine aufregende Zeit begann für die Familie, die mit der Ankunft des neuen Familienmitglieds ihr erstes Haustier willkommen hieß. Jasodas Vater Ramlaxman freut sich über den Familienzuwachs: “Ziegen sind starke und pflegeleichte Tiere. Sie fressen fast alles und vermehren sich schnell. Die Ziege wird das Einkommen für mich und meine Familie sichern.” Die Haltung einer Hausziege dient nicht nur dazu, dass die Familie sich von nahrhafter, kalziumreicher Milch und eigens hergestelltem Käse ernähren kann, sondern es ergeben sich auch wirtschaftliche Vorteile. Die fünfköpfige Familie kann mit dem Verkauf von Milch und Käse wichtige Einnahmen schaffen, die sie für medizinische Hilfe, die Bildung der Kinder oder anderen lebensnotwendige Dinge nutzen können.

Zusammen mit anderen Ziegenbesitzern besuchte Jasodas Vater eine Schulung zum Thema Ziegenhaltung. Hier wurde neben der bestmöglichen Haltung der Tiere erklärt, wie man einen maximalen Nutzen aus den Tieren ziehen kann.

Die Ziege hat das Leben der Familie nachhaltig verbessert

Aus einer Ziege sind mittlerweile drei geworden. Zwei neugeborene Zicklein versorgen die Eltern und ihre Kinder fortan mit köstlicher Milch. Durch die eigenproduzierte Milch spart die Familie monatlich durchschnittlich 1200 indische Rupie (entspricht ca. $16), die sie zuvor für den Milchkauf ausgegeben haben. Außerdem versorgt die nahrhafte Ziegenmilch Jasodas Bruder Mahesh, der mäßig unterernährten ist, mit allen notwendigen Nähstoffen für sein Wachstum. “Das Geschenk, eine Ziege zu erhalten, hat unser Leben verändert: Unsere Kinder spielen mit den Ziegen, und zweimal in der Woche baden wir sie. Die Ziegen sind nicht nur Haustiere, sondern wichtige Mitglieder unserer Familie, und wir sind dankbar für das zusätzliche Einkommen, das sie uns bringen”, erzählt Vater Ramlaxman.

Jasodas Familie mit ihren drei Hausziegen

Wie sieht die Hilfe von PM We Care aus?

Zusammen mit World Vision setzt sich PM-International dafür ein, dass für Patenkinder, ihre Familien und Dorfgemeinschaften nachhaltige Lebensgrundlagen geschaffen werden. Hier liegt der Fokus, darauf, dass sich Familie durch die Unterstützung von World Vision auf langfristige Sicht selbst versorgen können. Im Rahmen des Bundi-Gebietsprogramms wurden 378 arme und gefährdete Familien mit Ziegen versorgt, um ihnen den Weg aus der Armut zu ermöglichen. Diese langfristigen regionalen Entwicklungsprojekte haben eine Laufzeit von etwa 10 bis 12 Jahren. Sie werden zusammen mit den Einheimischen geplant und umgesetzt, mit dem übergeordneten Ziel der Selbstversorgung. Auf diese Weise unterstützen wir nicht nur unsere Patenkinder, sondern alle direkt und indirekt Begünstigten der Region. In der AP Bundi sind dies mehr als 50.000 Menschen.

PM Charity Botschafterin Vicki Sorg während ihres Besuches in Bundi 2016

Vicki Sorg, PM Charity-Botschafterin konnte sich während ihres Besuches in Bundi 2016 ein eigenes Bild von den Lebensumständen der Patenfamilien machen und freut sich nun umso mehr darüber, dass die Wohltätigkeitsarbeit Früchte trägt: “Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner World Vision unterstützen wir seit mehreren Jahren regionale Entwicklungsprojekte vor Ort. Ich bin dankbar und glücklich, dass sich das Leben von Jasoda und vieler anderer Begünstigter in diesem Gebiet zum Besseren gewendet hat. Bleibende Verbesserungen im Leben bedürftiger Kinder sind nur möglich, wenn ihr Umfeld verändert wird!“ Mit dem Charity-Programm PM We Care engagiert sich PM-International seit über 20 Jahren für wohltätige Projekte. Jedes verkaufte FitLine-Produkt schenkt Kindern „eine Stunde Leben” und bessere Chancen für ihre Zukunft. Als größter Unternehmenspate von World Vision unterstützt das Unternehmen 2.300 Patenkinder, ihre Familien und ganze Dorfgemeinschaften in mehr als 60 regionalen Entwicklungsprojekten weltweit, unter anderem in Indien, Peru und Kambodscha.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare